Woher wissen Wurzeln, wo unten ist?

Wissenswertes und Kurioses findet sich in diesem Sachbuch von Andreas Barlage. Nichts Botanisch-Schweres, aber auch kein Unfug. Fundiert, aber eben auch unterhaltsam, werden hier interessante Aspekte aus dem Pflanzenreich behandelt.

Neugierig geworden?

Gut. Nur so viel:

Die kleinen Samen tappen zu Beginn ihrer Lebenszeit sprichwörtlich im Dunkeln. Keine Taschenlampe, auch kein beleuchtetes Handydisplay zeigt ihnen den Weg. Wurzeln sind blind. Aber sie haben Zellflüssigkeit und sogenannte Statolithen. Und mit der Flüssigkeit und den Statolithen treten ganz einfache physikalische Gesetze in Kraft.
Na? Wie es weiter geht, …. selber lesen macht schlau.

Fazit zum Buch

Auf jeweils einer Doppelseite wird eine Frage gestellt und beantwortet. Grafisch liebevoll mit Pflanzenillustrationen unterlegt.

Bildquelle ist die Württembergische Landesbibliothek, Stuttgart, die Frage und Antwort unterstützen.

Der Text ist in einer ruhigen nicht wissenschaftlichen Sprache gehalten, so dass sich auch Nichtbotaniker wohl fühlen.