Meine Tulpenwiese

Was macht man, wenn man sowohl eine wilde naturgewachsene Wiese liebt, aber auch den vielen Frühlingsblühern, die aus Zwiebelchen & Co wachsen, nicht widerstehen kann? Man kombiniert sie einfach. Manches gedeiht prächtigst, manches blüht nur für ein Jahr. Abwarten, Geduld und Erfahrung sammeln macht Gärtnern nichts aus. Wer mag, kann …

Nachtschatten

ob bittersüß oder schwarz, heimische Nachtschattengwächse sind eine giftige Angelegenheit. Diese Arten gibt es wild bei uns: Bittersüßer Nachtschatten, Solanum dulcamara: die Blütenkrone ist dunkel violett, die Zipfel sind zurück gebogen, die Stängel leicht verholzt, kletternd. Die Beeren sind leuchtend rot. Schwarzer Nachtschatten, Solanum nigrum: die Blüte ist weiß, die …

Woher wissen Wurzeln, wo unten ist?

Wissenswertes und Kurioses findet sich in diesem Sachbuch von Andreas Barlage. Nichts Botanisch-Schweres, aber auch kein Unfug. Fundiert, aber eben auch unterhaltsam, werden hier interessante Aspekte aus dem Pflanzenreich behandelt. Neugierig geworden? Gut. Nur so viel: Die kleinen Samen tappen zu Beginn ihrer Lebenszeit sprichwörtlich im Dunkeln. Keine Taschenlampe, auch …