Schlagwort: <span>Insekten</span>

Schlagwort: Insekten

Wald-Schwebfliege

Und wieder ist mir eine dieser dicken Schwestern vor die Kameralinse geflogen. Diese dicken gemütlich wirkenden Waldschwebfliegen (Volucella pellucens) sind Schwestern der viel häufigeren wuselig wirkenden Garten- oder Hain-Schwebfliegen, deren Schwirrflug fast jedem bekannt ist. Diese große Schwebfliege, bis 15mm, Volucella pellucens, die Waldschwebfliege, ist leicht am schwarzen Hinterleib zu erkennen, …

Knautien-Sandbiene

Eine Wildbiene mit „roten Hosen“? Noch nie gesehen? Nicht nur die sprichwörtlichen Hosen, sondern auch die vorderen Hinterleibssegmente sind rot gefärbt. Wenn Sie so etwas sehen, dann ist Ihnen die Knautien-Sandbiene (Andrena hattorfiana) vor die Augen geflogen. Knautien, also die Witwenblumen, sind für diese Nahrungsspezialistin lebensnotwendig. Ihre Kür zur Wildbiene …

Featured

Ein Garten für Bienen & Co

Das Bienensterben ist die Schlagzeile der letzten Jahre. Sie haben einen Garten, einen Balkon? Dann können Sie aktiv dagegenhalten.

Mauerbiene auf Distel
Bienen und Hummeln sind als Bestäuber für unser Obst und Gemüse lebensnotwendig. Sie ernähren sich von Nektar und Pollen und als „Danke schön“ arbeiten sie als wertvolle Bestäuber.
Ohne die Bestäuber gibt es keine Früchte, keine Ernte.
Wer sich also im eigenen Garten bewusst auch für (vielleicht zusätzliche)  Futterpflanzen entscheidet, hat ja höchstens die Qual der Wahl zwischen all seinen Lieblingsblumen.
Die eine oder andere Gemüsepflanze dann auch noch blühen lassen und die kleine Gartenwelt ist wieder ein Stückchen mehr in Ordnung.
In meinem Artikel: Gartenparadies für Bienen und Hummeln finden Sie viele Vorschläge von blühenden Pflanzen im Frühjahr, über den Sommer bis zum Herbst.
Im Beitrag Wildlife Gardening

stelle ich Ihnen ein Buch vor, das ausführlich Wege für den Gärtner beschreibt, wie man der Natur und den Wildtieren im eigenen Garten helfen kann.
Ein Link mit Informationen zu den Bienen ist auch dieser https://www.beebetter.de/bienenwissen

Trauer-Rosenkäfer

Der Trauer-Rosenkäfer (Oxythyrea funesta) gehört zur Unterfamilie der Rosenkäfer. Die Käfer werden 8 bis 12 Millimeter lang. Der Körper ist schwarz gefärbt, nicht so metallisch glänzend wie der Rosenkäfer. Auffälliges Merkmal ist die struppige, weiße Behaarung und kleine weiße Flecken auf den Deckflügeln. Auf dem Halsschild kann man je 3 …