Salbei

Salbei – Arten und Zuchtsorten

… sollte man im Garten haben. Warum? Weil es

  • a) Salbei in den unterschiedlichsten Farben und Formen gibt.
  • b) Für faule oder abenteuerlustige Gärtner gibt es einjährige und mehrjährige Pflanzen, Halbsträucher und Sträucher.
  • c) Duftende Sorten in Rot, Weiß und Blau sind als Zierformen auch für Pflanztröge oder Balkonkästen fast unverzichtbar.
  • d) Die Qual der Wahl: Möchte ich Salbei als Hummelweide, als Heilpflanze oder als Gewürzpflanze einsetzen?
  • e) Man für die kalten Winterwochen wunderbar Salbeischnaps herstellen kann.

    Echter Salbei

Wer also jetzt auf Salbei so richtig neugierig geworden ist, es gibt ja nicht „einen“ Salbei, sondern an die 900 Arten, von Zuchtsorten schon gar nicht zu reden; der möge doch hier: Warum man Salbei im Garten haben sollte weiterlesen.

Ein klitzekleines Album zum Appetit anregen auf Salbei habe ich natürlich noch:

Übrigens: Salbei gedeiht auch bei nicht geübten Gärtnern; auch im Topf oder am Balkon. Also nichts wie ran!

Kommentare sind geschlossen.