Hornissen Schwebfliege

Die Hornissenschwebfliege (Volucella zonaria), auch unter den Namen Große Waldschwebfliege oder Riesen-Hummelschwebfliege bekannt, ist wirklich bemerkenswert.

Hornissen Schwebfliege

Sie gehört in die Familie der Schwebfliegen (Syrphidae). Im Aussehen ähnelt sie – daher der Name – stark einer Hornisse, was sowohl die Größe als auch die Zeichnung betrifft. Dies bietet ihr Schutz vor Fressfeinden, genannt Mimikrydas ist die Kunst, Fressfeinde zu täuschen.

Mit einer Körperlänge von 18 – 22 mm, einen rotgelben Hinterleib mit zwei schwarzen Binden, ist sie nicht zu übersehen. Der Halsschild ist rotbraun und glänzend. Nektar nascht sie von einer größeren Gruppe von Pflanzen, also keine Spezialistin.

Die Larven leben nach dem Schlupf im Abfallhaufen eines Wespen-, Hornissen-, oder Hummelnestes. Sie ernähren sich also von den Überresten, sind quasi die Müllentsorgung der anderen Insekten. Die Puppe überwintert im Erdreich. Schlupf ist etwa im Mai.

Mehr zu den Schwebfliegen, findet ihr hier in diesem Artikel.