Krokus

Krokus

Wann blühen die ersten Krokusse? Sind Krokusse mehrjährig? Wie kann ich sie setzen und kommen sie wieder? Gartenkrokus – Wildkrokus; wer ist wer? Viele Fragen, doch eine Antwort stimmt immer: „Sie machen auf jeden Fall Freude nach einem langen Winter.“

Krokusse

Blütezeit der ersten Gruppe von Krokussen ist, je nach Region, im zeitigen Frühjahr von Februar bis März. Sie blühen in Violett, Gelb und Weiß, es gibt auch zweifarbige Sorten, bei den Züchtungen hat man jetzt sogar auch orangefarbene Sorten. Wie die meisten Frühlingsblüher sind sie nicht zum Essen gedacht (Safrankrokus ist die Ausnahme). Pflanzzeit für Krokusse (Wie macht man einen Frühlingsgarten!) ist im Herbst. Die meisten Arten und auch Zuchtsorten kommen alle Jahre wieder. Manche sind sehr vermehrungsfreudig, andere weniger.
Wer natürlich vorkommende Krokusse in seinem Garten hat, sollte diesen Bereich hüten, nicht zu stark düngen, denn wie alle Wildarten mögen sie es eher mager.

Viele detaillierte Informationen rund um den Krokus, von der Namensgebung über viele Wildarten und Sorten (Züchtungen für den Garten) habe ich hier in diesem Beitrag : Frühlingsblüher Krokus, 12 Fakten, die Sie über den Krokus sicher noch nicht wussten,

zusammengetragen. Viel Spaß beim Weiterschmökern. … noch ein paar Appetizer in Form von Fotos, damit euch die Entscheidung für „Krokus oder nicht Krokus?“ doppelt schwer fällt!

In dieser Familie ist der Krokus zuhause: Schwertliliengewächse (Iridaceae)

One comment

  1. Pingback: Schneeglöckchen – Adeles Naturblog

Comments are closed.