Nachtkerzen

Nachtkerzen Schon der Name klingt bezaubernd – Kerzen, die nachts leuchten. Und diese Pflanzenfamilie der Nachtkerzengewächse leuchtet auch wirklich besonders abends. Den Titel „Nachtkerze“ verdankt sie der Öffnungszeit ihrer Blüten, die erst bei Einbruch der Dunkelheit, im Sommer so gegen 21.30 Uhr, in einer fließenden Bewegung aufgehen. Man kann wirklich …

Continue reading

Veränderliche Krabbenspinne

Sie ist eine wahre Meisterin der Tarnung, diese Spinne: Die Veränderliche Krabbenspinne (Misumena vatia). Fast wäre sie meinem Auge entgangen, denn sie hat sich farblich genau den Hüllblättern des Zierlauchs angepasst. Die veränderliche (siehe ihr Name) Krabbenspinne ist nämlich in der Lage, die Körperfarbe an die jeweilige Blütenfarbe anzupassen. Der …

Continue reading

Pflanzenfamilien

„Was jeder Gärtner wissen sollte“ ist der Untertitel dieses Sachbuchs. Und ehrlich, wer sich ein wenig mehr als nur um die Farbe oder den Nutzen seiner Gartenpflanzen bemüht, für den ist dieses Buch Pflanzenfamilien auf jeden Fall interessant. Gibt es doch einen schönen Überblick über die Verwandtschaftsverhältnisse von vielen beliebten …

Continue reading

Alle fressen Gras – und hinten kommt … was genau raus?

Was mit einem Witz begann, kleines Mädchen gegen Wissenschaftler – führte bei mir zu der berechtigten Frage: „Wieso kommt, wenn alle diese Tiere Gras fressen, eigentlich hinten so unterschiedliche Sch.e.i.ß.e… raus?“ Wissen Sie es? Dann ist es super. Wenn nicht, ich bin der Verdauungsfrage, gewohnt akribisch und voller Ernsthaftigkeit 😉 …

Continue reading

Schwein oder nicht Schwein, that’s the question

Nicht alles was „Schwein“ im Namen führt, grunzt. Wie so oft im Tierreich führt uns der Name der Art an der Nase herum. Deshalb lohnt es sich, Tiere mit dem Namensteil „Schwein“, „Ferkel“ oder „Sau“ näher zu betrachten. Die neueste Art ist das „Schildkrötenschwein„.   Die neu entdeckte Art, Bulbasaurus phylloxyron, …

Continue reading

Kalkkögel – Nordtirol

Markante Bergspitzen ragen im Süden von Innsbruck auf. Die aus Dolomitgestein bestehenden Kalkkögel sind ein ganz spezielles Berggebiet. Nah der Landeshauptstadt, im Winter als schneeverlässliches Skigebiet bekannt. Im Sommer lädt dieser aus Dolomitgestein bestehende Gebirgsstock, der sichtbar neben der Ötztal- und Stubaimasse aus Altkristallin herausragt, dazu ein, erwandert zu werden. …

Continue reading